Höhere Berufsfachschule

Mitten im Leben ... oder ganz nah dran!

Sed maxim quasped iasperum quod miligni hillum et, sunti bero ides moleceperem ipicit dit quisi simus, quaectemque voluptaerio dolupta eperatur, idus aut quo inci re soluptam facerchic temolorera qui blant, eic to cusam adigenis porepelit, cusam ab ilique platem quiant quatus doluptatet quiam verum hilissimus dest, ommolo estia core dolupta quias et raecerior moditio. Evel inctem exeritio. Vel et eos eostibus aut fugita ne veligendus. itatiatqui corit qui dolesto doluptat magnimincium des as exero dollaccaere sam, totatis et accum exerum acient optas experspis ex ent es alicimus prempos coreriate nestiur am earistrum voloreptat velis dolessectem del id modio con nobit quidelit porrum ab inctat plibero beature runtum, voles nit, officium aut volorerunt.

Ed eosam ant volupitate doluptatur?
Ciur, sum reium la volori rero quia vendanduci offic temqui torestotatum fugia nonseruntur suntur alitatu ribearcim fugiamus re eum ut et ut aut idi ommolor re venistiam aliquam natempe diatisc imagnihil iliquamus exeration cor sincto explabo. Ut ullessi mpeditium re nulparum cum et quuntur eperae. 

Höhere Berufsfachschule

Berufsabschlüsse

Unsere Höhere Berufsfachschule umfasst folgende Berufsabschlüsse:

Sozialassistent | Umweltschutztechnischer Assistent | Pharmazeutisch Technischer Assistent | Sozialassistent*in | Umweltschutztechnischer Assistent*in mit FH-Reife

Eine clevere Alternative zur klassischen Berufsausbildung bietet die Vollzeitausbildung zum Umweltschutztechnischen Assistenten. In nur 2,5 Jahren erlangt man einen vollwertigen Berufsabschluss und die allgemeine Fachhochschulreife. Die Ausbildung ist stark naturwissenschaftlich geprägt, die Hauptfächer sind Chemie, Biologie, und Mathematik in Theorie und Praxis.  Umweltschutztechnische Assistenten arbeiten in Umweltlaboren und Laboren der chemischen, pharmazeutischen und kosmetischen Industrie sowie im Ver- und Entsorgungsbereich.

Ausbildungsdauer: 2 Jahre (+6 Monate Praktikum = FH-Reife)
Organisation der Ausbildung: schulische Vollzeitausbildung PDF Download
Unterricht: PDF Download
Abschluss und Prüfung: Datum
BAföG möglich
Anmeldung: bis 31.03. jeden Jahres

Pharmazeutisch Technischer Assistent*in

Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) gehören zum pharmazeutischen Personal einer Apotheke. Sie üben pharmazeutische Tätigkeiten unter Aufsicht eines Apothekers aus. Hierzu gehören die Entwicklung, Herstellung, Prüfung und Abgabe von Arzneimitteln, die Information und Beratung über Arzneimittel sowie die Überprüfung der Arzneimittelvorräte auf den Stationen von Krankenhäusern und Heimen. 
Pharmazeutisch-technische Assistenten finden vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten vor allem in öffentlichen Apotheken, aber auch in Krankenhausapotheken, in der pharmazeutischen Industrie, in der öffentlichen Gesundheitsverwaltung, in Hochschullaboratorien oder an Berufsfachschulen für PTA, in Untersuchungsinstituten, in pharmazeutischen Fachverlagen sowie bei Kammern und Verbänden der Apothekerschaft.

Ausbildungsdauer: 2 Jahre + 6 Monate Apothekenpraktikum
Organisation der Ausbildung: PDF Download
Unterricht: PDF Download
Abschluss und Prüfung: Die Ausbildung wird mit der staatlichen Prüfung zum/zur Pharmazeutisch-technischen Assistenten/in abgeschlossen. Diese besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil am Ende des zweijährigen Lehrgangs sowie einer mündlichen Prüfung im Fach Apothekenpraxis im Anschluss an das halbjährige Apothekenpraktikum. Nach erfolgreichem Abschluss kann die staatliche Berufserlaubnis als PTA beantragt werden. Für die Erlaubniserteilung sind außerdem ein eintragsfreies polizeiliches Führungszeugnis sowie eine ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung erforderlich.

Anmeldung und Voraussetzungen

Ansprechpartner

Michael Albrecht | Schulleitungsteam

Michael Albrecht

Raum: C 106
Telefon: 03601 450-309
Telefax: 03601 450-430
albrecht.michael@bsc-uh.de

René Seyfert | Schulleitungsteam

René Seyfert

Raum: B 007
Telefon: 03601 450-114
Telefax: 03601 450-430
seyfert.rene@bsc-uh.de