You are currently viewing Ensemble Radiks zu Gast auf dem Berufsschulcampus Unstrut-Hainich mit dem Theaterstück: „Fake oder War doch nur Spaß“
"Fake oder War doch nur Spaß"

Ensemble Radiks zu Gast auf dem Berufsschulcampus Unstrut-Hainich mit dem Theaterstück: „Fake oder War doch nur Spaß“

Abteilung Soziales Anfang Oktober hatten wir das Ensemble Radiks in unserem Audimax zu Gast. Das Schauspielerduo, bestehend aus Manuela Weirauch und Alexander Abramyan, spielten für uns das Stück: „Fake oder War doch nur Spaß“. Beeindruckend war, wie beide gleich in mehrere Rollen schlüpften. Mehrere Klassen der angehenden Sozialassistenten und der Kinderpflege sahen die Aufführung und waren nachhaltig beeindruckt. Das Stück bietet einen erschreckend nachvollziehbaren Eindruck zum Thema Cybermobbing. Das Stück basiert auf einer wahren Begebenheit und wurde sehr realistisch dargestellt. Teilweise waren einige Schüler*innen fassungslos, wie schnell aus einer kleinen Stichelei in den sozialen Medien, eine heftige Mobbing-Attacke werden kann. Leider gibt es keinen „Radiergummi“ für das Internet. In der anschließenden Diskussion bekamen die Schüler*innen einen Einblick in die Arbeit des Schauspielensembles und sprachen über die Gefahren von Cybermobbing sowie die Auswirkungen auf mögliche Opfer und Täter. Mehr Informationen zum Thema gibt es auf der Plattform von klicksafe oder auf den Seiten von handysektor. Das Ensemble Radiks ist ein Zusammenschluss von erfahrenen Theaterpädagogen, Regisseuren und Schauspielern. Seit 2005 treten sie mit ihren mobilen Produktionen an Schulen und Jugendeinrichtungen in ganz Deutschland auf. Wir danken in diesem Zusammenhang: Arbeit und Leben Thüringen, insbesondere Frau Judy Slivi für die Unterstützung über das Projekt JuRe – Jugend und Religion, welches vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.